LCC Niederrhein Expertentipps
Unsere Expertentipps

Informationen aus erster Hand

 

Als etabliertes Reisebüro, das bereits seit über 70 Jahren existiert, verfügen wir über einen großen Reichtum an Erfahrung. Unser Team kennt sich aus in der Welt und kann so authentisch und persönlich berichten. Zudem geben wir Ihnen hilfreiche Informationen sowie persönliche Insidertipps mit an die Hand.

– Länder & Regionen –

Ägypten

Lesen Sie gerne unseren Beitrag auf unserem Fernweher Blog.

Alaska

Kreuzfahrt

 

Langsam gleitet das Schiff im Tarr Inlet (Fjord im Glacier Bay Nationalpark) an den im Wasser treibenden Eisschollen vorbei in Richtung John Hopkins Gletscher.

Es ist eiskalt. Und es ist mucksmäuschenstill. Alle sind fasziniert von dieser unfassbaren Natur. Angekommen am Margerie Gletscher wird die Stille nur unterbrochen, wenn mit einem lauten Krachen teilweise riesige Eisblöcke beim Kalben des Gletschers ins Meer stürzen.

 

Ausflugstipp: Mit dem Wasserflugzeug über den Misty Fjord fliegen und auf einem einsamen See landen.

Diese friedliche Ruhe – ein tolles Erlebnis in unserer hektischen Zeit.

Australien

Sydney

 

Für mich ist Sydney die schönste Stadt Australiens. Das alte Viertel „The Rocks“ wartet darauf, von Ihnen entdeckt zu werden. Genießen Sie einen Kaffee am Circular Quay mit Blick auf die berühmte Oper. Für Freunde des Wassersports bietet sich ein Ausflug zum bekannten Bondi Beach an. Vom Circular Quay fahren Fähren auch an Badestrände wie Manly Beach.

 

Ganz Mutige unternehmen das bridge climbing unter fachkundiger Leitung an der Harbour Bridge und werden mit einem atemberaubenden Ausblick über die Stadt verwöhnt. (Rainer Schmiemann)

China

Hong Kong

 

Diese pulsierende und faszinierende Stadt voller Facetten bietet für jeden was. Ob neu & alt, modern & traditionell, Großstadtleben, Strände oder Natur pur.

Machen Sie doch eine historische Tour mit einer alten Straßenbahn oder besuchen Sie verschiedene Straßenmärkte. Schlendern Sie über die Hollywood Road mit Ihren vielen Antiquitäten Läden und fahren Sie auf den Peak mit einem traumhaften Blick auf die Stadt und den Hafen. Verbringen Sie ein paar Stunden am Strand oder gehen Sie Wandern.

 

Eine wundervolle Stadt mit unendlichen Möglichkeiten, sprechen Sie mich an. (Astrid Schlun)

Costa Rica

Das super Erlebnis meiner Rundreise war eindeutig der Hängebrückenpark Mistica. Auf unserem 3-stündigen Rundgang überquerten wir die riesige Hängebrücke. Der Park war definitiv ein Highlight meiner Costa Rica Reise. Einfach Wahnsinn! (Ariane Büchel)

Curacao

Bon Bini sagt der Inselbewohner und heißt uns auf seiner Insel herzlich willkommen. Willemstad, die Hauptstadt von Curacao ist eine pulsierende Stadt mit einem tollen Nachtleben. Hier erwarten Sie Live Musik in den Straßen mit Flamingo Tänzern sowie nette kleine Restaurants, wo man schön draußen sitzen und das quirlige Leben in den Gassen live miterleben kann. Ein Flair von Südamerika! (Ariane Büchel)

Deutschland

Rügen

 

Erstmal muss ich zugeben, das ich nicht der typische Deutschland-Urlauber bin – aber bei schönem Wetter ist Deutschland für mich auf jeden Fall eine Reise wert. Die Insel ist seit 1936 durch den Rügendamm und seit 2007 durch die Rügenbrücke mit dem Festland verbunden. Die Insel ist so groß, dass man gar nicht meint auf einer Insel zu sein. Rügen ist die größte deutsche Insel, ihren Besuchern bietet sie daher viel Abwechslung in der Natur, aber auch Architektur und Kultur. Die Halbinsel Jasmund thront über einer 70 Meter hohen Steilküste. Von dort hat man einen atemberaubenden Blick zum Kap Arkona, der Nordspitze Rügens.

 

Die großen Wälder der Insel sind:

  • der „Schaabe-Wald“ zwischen Glowe und Juliusruh,
  • die Stubnitz auf Jasmund
  • die Wälder der „Schmalen Heide“ zwischen Binz und Mikran
  • die Wälder bei Göhren und Baabe

 

Ein weiteres Highlight ist die Fahrt mit dem rasenden Roland. Der Rasende Roland ist eine dampfangetriebene Schmalspureisenbahn die täglich von Puttbus, über Binz, Sellin, Baabe nach Göhren fährt. Die Mitnahme des Fahrrads ist möglich, sodass Sie eine Strecke oder Zwischenstrecke mit dem Rad zurücklegen können. (Daniela Hamacher)

Frankreich

Straßburg

 

Straßburg ist wohl die europäischste Stadt, die im Elsass, Département Bas-Rhin, im Osten direkt an den Rhein grenzt. Auf der gegenüberliegenden Seite befindet sich das deutsche Kehl, das durch die Europabrücke für jeden Verkehr, sogar durch eine Straßenbahnverbindung mit Straßburg verbunden ist. Außerdem befinden sich hier diverse, wichtige europäische Institutionen wie das Europaparlament oder auch der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte.

Erkunden kann man diese wunderschöne, mittelalterliche, aber auch teils sehr moderne Stadt per Minitram, Boot, per Leihfahrrad oder natürlich zu Fuß. Kulinarisch ist das Angebot auch sehr weit gefächert. In der Elsässer Küche finden Sie ebenso Haute Cuisine wie Hausmannskost. (Birgit Brangenberg)

Grenada

Meine Reise nach Grenada habe ich sehr individuell gestaltet.

Gewohnt haben wir in einem Apartment direkt am Meer von Grand Anse. Vor Ort unterwegs nutzten wir die einheimischen Minibusse, welche man einfach per Handzeichen anhalten konnte und auf ihrem Streckenverlauf stoppen konnte, wo man wollte.

 

Während der Fahrt genießen Sie schöne Reggae-Musik und bekommen ein tolles Urlaubsfeeling. Hier lernt man Land und Leute hautnah kennen. Die Grenadiner sind freundlich, höflich und offen. Ein "How are you" hören Sie an jeder Ecke.

 

Die Insel ist noch so wie man sich die Karibik vorstellt: Traumhaft schön, ursprünglich und touristisch nicht überlaufen. Sie bietet üppige Vegetation, Regenwälder, unzählige Wasserfälle, Nationalparks, Muskatnussfabriken, einheimische Märkte und Rumbrennereien.

 

Die Strände sind frei zugänglich, naturbelassen, mit weißem Sandstrand, kristallklarem türkisen Wasser!

Ein Strand ist schöner als der andere. Wenn an einem Tag in der Woche ein Kreuzfahrtschiff im Hafen einläuft, ist der Hauptstrand Grand Anse sehr belebt, die Preise werden erhöht und der Trubel ist mit den restlichen Tagen nicht zu vergleichen. Aber auch an solchen Tagen bietet die Insel zahlreiche Alternativen, die Sie als Inselbewohner nach einiger Zeit entdeckt haben.

 

Mein Geheimtipp:

„Morne Rouge Bay“

Die Morne Rouge Bucht befindet sich südlich und wird nur durch eine Landzunge vom Grand Anse getrennt. Er ist kleiner, weniger stark besucht und das Wasser ist noch ruhiger.

 

Meine Hoteltipps:

„Maca Bana Luxury Boutique Resort“ am Magazine Beach und das „Spice Island Beach Resort“ am Grand Anse Beach. Unser abendliches Ritual hat aus dem Besuch einer Cocktailbar am Strand von Grand Anse bestanden. Von hier aus konnte man bei einem leckeren Cocktail den Sonnenuntergang am besten bewundern 😉

 

Wussten Sie, dass Grenada Gewürzinsel genannt wird und die Muskatnuss hier her kommt?

Was Sie nicht verpassen sollten!!!

 

Ausflugtipps:

1.) Freaky Fish Friday im Fischerstädtchen Gouyave

Die Fahrt dauert ungefähr 50 Minuten, und die Strecke macht hungrig – was sich hier besonders lohnt. Hier können Sie viele der traditionellen Rezepte durchprobieren – fast alles ist mit Fisch. Gekocht, gebraten, gebacken oder gegrillt…in der Suppe, in der Pfanne oder am Spieß serviert. Mein Highlight waren die Meeresfrüchte und der Lobster Thermidor.

Kosten hierfür ca. 15,- €.

Abgerundet wird der Abend mit karibischer Unterhaltung und Musik.

 

2.) Segeln in den Grenadines "Sich einmal wie Captian Jack Sparrow fühlen" gebucht über "Sunsation Tours"

Sie starten recht früh morgens vom Flughafen mit einer kleinen Propeller Maschine und überfliegen die Grenandines. Auch wenn ich anfangs etwas Angst hatte war der Überflug atemberaubend und ist heute noch unvergesslich für mich. Nach 25 Minuten Flugzeit landeten wir in Union Island, bekamen von den Beamten von St. Vincent unseren Stempel in den Pass und der Captian brachte uns zu unserem Schiff, die „SCARAMOUCHE“. Bekannt aus Film & Fernsehen. Wir besuchten die Insel MAYREAU mit ca. 200 Einwohnern, einer Straße und einem Fahrzeug. Die wunderschönen Buchten luden zum Schwimmen, Schnorcheln und Erforschen ein. Seesterne mit 40 cm Durchmesser sind hier keine Seltenheit. Weiter ging es zu den TOBAGO CAYS, 5 unbewohnte Inseln auf einem hufeisenförmigen Riff, mit weißen Sandstränden und Palmen, die zum Träumen einladen. Hier bereitet die Crew ein fantastisches Mittagessen zu, mit karibischen Leckereien, Wein und Kaffee.

Zum krönenden Abschluss durften wir mit etlichen Riesenschildkröten in freier Wildbahn schnorcheln. Einfach nur Hammer!!! Der letzte Stopp eines unvergesslichen Tages war PALM ISLAND. Von Riffen umsäumt befindet sich hier eine kleine Hotelanlage im Bungalowstil, die noch dem stressgeplagtesten Urlauber absolute Ruhe anbieten kann. Von hier aus waren es noch ca. 10 Minuten nach UNION ISLAND, von wo aus der Inselhüpfer uns nach Grenada zurückflog.

 

Restaurant-Tipp:

Patrick's in St. George

Hier genießen Sie die einheimische Küche in ihrer ganzen Vielfalt. Mit einer erstaunlichen Auswahl von mehr als 20 verschiedenen Speisen, haben Sie hier die Gelegenheit Ihren Gaumen auf Grenadische Art zu verwöhnen. Wenn Sie das mögen, dann ist das Patrick's der richtige Platz. Im Gegensatz zu vielen anderen Restaurants der Insel, bietet Patrick ein unverfälschtes, grenadisches Geschmackserlebnis zum fairem Preis. (Daniela Hamacher)

Griechenland (Inseln)

Zakynthos

 

Eine Perle im Ionischen Meer. Von Entspannung bis hin zu Party ist hier alles möglich.

Das Highlight der Insel ist das Schiffswrack in der Bucht Navagio. Kristallklares Wasser das Blau erleuchtet, ist einen Bootausflug auf jeden Fall Wert.

Für romantische Abende mit einer atemberaubenden Aussicht auf die Stadt kann ich das Restaurant Movida sehr empfehlen. Wer der Natur ganz nah sein möchte besichtigt Turtle Island. Auf dem Weg zur Insel sichtet man die ein oder andere Schildkröte. Ein lohnenswerter Ausflug! (Georgina Dörling)

 

_____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

 

Zakynthos

 

Zakynthos, im ionischen Meer, besticht durch seine Sandstrände und der noch typisch griechischen Gastfreundlichkeit.

Der Nationalpark im Süden der Insel dient der streng geschützten Meeresschildkröte als Reservat und Rückzugsgebiet.

 

Meine Hoteltipps:

 

Zante Maris Suites – Das Hotel liegt in Hügellage mit Blick auf die Ostküste der Insel. Modernes Design und Privatsphäre charakterisieren dieses Adults-only Hotel. Ein Traum!

 

TUI Blue Zante Maris – Das Hotel hat eine direkte Strandlage an der Ostküste in Planos und ist direkt im Stadtzentrum mit Geschäften und Tavernen. Eine warme, traditionelle Wohlfühlatmosphäre begegnet dem Gast. (Christina Berndt)

 

_____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

 

Santorin 

 

Santorin, die weiße Insel im Ägäischen Meer, besticht mit spektakulären Sonnenuntergängen auf der Caldera-Seite (Westküste). Orte wir Oia und Fira „kleben“ mit ihren weißen Häusern romantisch an der Felsküste.

Die Strände an der Ostküste sind aus schwarzem Kies und grobem Sand. Hier ist Kamari, meines Erachtens nach, der schönste Ort. Eine Vielzahl an guten Restaurants, Cafés und bunten Lädchen lädt zum Schlendern ein.

 

Meine Hoteltipps:

 

La Mer Deluxe & Spa Hotel – Ein Adults-only Hotel in ruhiger aber trotzdem zentraler Lage. Traditionelle kykladische Architektur verbunden mit modernem Design machen diese kleine und feine Hotelanlage aus.

 

Crystal Blue Suites – Kleine, inhabergeführte Hotelanlage im kykladischen Stil mit nur 16 Studios und Appartements. Ein Traum für alle Sinne! (Christina Berndt)

 

_____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

 

Kreta

 

Ein absolutes Highlight und ein MUSS, wenn man die wundervolle und atemberaubende Insel Kreta besucht ist eine Wanderung durch die Samaria Schlucht.

Die Schlucht ist die längste  Europas. Sie streckt sich über knapp 17 km und führt aus über 1.200 m Höhe bis zum lybischen Meer.

Die Wanderung durch die Schlucht ist ein wahres Erlebnis. Die landschaftliche Vielfältigkeit ist sehr besonders und man fühlt sich wie in einer anderen Welt.

Nach der Wanderung kann man sich im Ort Agia Roumeli kulinarisch verwöhnen lassen. Anschließend erfolgt der Rücktransfer per Fähre nach Sougia. 

Ein weiters Highlight im Südwesten der Insel ist der Besuch des „pinken Strandes“ Elafonisi.

Im Osten hingegen ist ein Bootsausflug zur ehemaligen Leprakolonie „Spinalonga“ und ein Besuch zum Städtchen und Touristenort Agios Nikolaos mit seiner typisch griechischen Lebensweise und Kulinarik sehr empfehlenswert. (Sabrina Bloemen)

Indien

Das Highlight meiner 12-tägigen Rundreise erwartete mich in Agra. Hier habe ich das weltberühmte Taj Mahal mit der tragischen Liebesgeschichte dahinter zu Gesicht bekommen. Das Mausoleum, welches Großmogul Shah Jahan aus Liebe zu seiner Frau erbauen ließ. Einfach ergreifend.

Das nächste Highlight folgte im Ranthambhore Nationalpark: Hier habe ich habe ihn gesehen – den bengalischen Tiger. Zwei Meter von unserem Jeep entfernt. Dieses Erlebnis war unbeschreiblich. (Ariane Büchel)

Island

Wer diese Insel einmal bereist hat, will unbedingt wiederkommen.

Hier findet man ganz besondere Naturereignisse: Wasserspeiende Geysire, unzählige beeindruckende Wasserfälle, mit Moos bewachsene Lavafelder, Gletscher und Eishöhlen, ein Hochland, für dessen Schönheit man kaum Worte findet und vieles mehr.

Nicht umsonst wurden in dieser Kulisse unzählige Filme gedreht (James Bond, Game of Thrones).

 

Lesen Sie gerne hierzu unseren Beitrag auf unserem Fernweher Blog.

 

Ausflugstipp: Buchen Sie eine Jeep-Tour ins Hochland Landmannalaugar. Wenn Sie nach einer Wanderung auf dem Gipfel des Brennisteinsalda Vulkans angekommen sind, werden Sie einen Blick auf die bunten Ryolithberge haben.

Unfassbar schön, wie aus einer anderen Welt.

 

Buch-Tipp: Island – Eine Augenreise von Bertrand Jouanne. Ein super schönes Reisehandbuch mit traumhaften Fotos des isländischen Fotografen Gunnar Freyr.

Auch geeignet zum Überbrücken der Zeit bis zum nächsten Besuch…

Kanada

Montreal

 

Am Sankt-Lorenz-Strom liegt die größte Stadt der Province Québec. Die Stadt besteht aus einer Vielzahl an historischen und modernen Baustilen der französischem und britischem Architekturtraditionen. Gehen Sie auf Entdeckungstour in der RESO, die Untergrundstadt. Mit seinem Fußgänger-Tunnelsystem und den unterirdischen Ladenpassagen oder schlendern Sie durch das kopfsteingepflasterte Altstadt Viertel Vieux-Montreal aus der französischen Kolonialzeit und besuchen Sie die Basilika Notre-Dame.

 

Ein besonderes Highlight ist die AURA, eine beeindruckende Licht und Laser Show untermalt mit Musik in der die Pracht der Basilika nochmals hervorgehoben wird.

 

Wollen Sie was ganz typisches für Montreal  probieren? Dann darf die „Poutine“ nicht fehlen! Guten Appetit. (Astrid Schlun)

Kroatien

Kroatien sollte man auf jeden Fall auf seiner "noch erleben"-Liste stehen haben. Ich persönlich wurde wirklich geflashed und habe mich nach meiner Reise gefragt, warum ich nicht schon eher mal da war.

 

Meine persönliche Perle war Trogir – Eine der malerischsten Altstädte Dalmatiens – eingeschlafene Gassen, eine tolle Promenade, nette Restaurants und viel Gastfreundlichkeit begegnen einem hier. Nicht umsonst ist Trogir durch seine gut erhaltene Festung und Kathedrale seit 1997 UNESCO-Weltkulturerbe.

 

Von Trogir aus lassen sich viele weitere Ziele erkunden, wie z.B. Split Stadt, der Nationalpark Krka, Primosten oder man steigt von hier gleich auf´s Schiff mit maximal 20 Kabinen und genießt im exklusiven, kleinen Kreis Kroatiens Küste und seine verschlafenen Küstenstädtchen.

 

Die Stadt Split ist die zweitgrößte Kroatiens, mein erster Gang führte entlang der wunderschönen Hafenpromenade, welche mit vielen Palmen, Tavernen und Cafés geschmückt ist. Man bekommt direkt ein tolles Urlaubsfeeling, wenn man hier entlang flaniert. Weiter ging es in die Innenstadt und zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten der Stadt, wie die heilige Kathedrale Domnius, welche man bereits vom Hafen aus sehen kann. Die Kathedrale befindet sich auf dem Peristylplatz, welcher an einen alten römischen Innenhof erinnert. Die Kathedrale wurde im Jahr 313 erbaut und ist bemerkenswert gut erhalten. (Daniela Hamacher)

_____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

 

Kroatien  ist ein faszinierendes Land mit einer langen Straße, die Magistrale, die sich von Norden nach Süden an der bezaubernden Küste vorbei schlängelt. Insgesamt befinden sich vor der Küste Kroatiens über 1.200 Inseln, Eilande und Felsen mit versteckten Stränden und verträumten Buchten. Lediglich 47 Inseln sind bewohnt. Durch den regen Postschiff- und Fährverkehr ist man auch dort sehr gut versorgt. Außerdem ist die Inselwelt Kroatiens ein beliebtes Segelbootrevier.

Das Wasser hat eine besonders gute Qualität, was an den unzähligen  Stein- und Felsstränden liegt. Im Süden findet man auf den Insel auch wenige Sandstrände. Das Festland Kroatiens hat viele Natur- bzw. Nationalparks zu bieten, wie z.B. den Krka Nationalpark, bekannt durch die Winnetoufilme, oder auch die Plitvitzer Seen. Dazu kann man interessante, geschichtsträchtige und malerische Hafenstädte wie Rijeka, Zadar, Split oder Dubrovnik entdecken. Ein sehr vielfältiges Land für Kultur-, Natur- und auch Familienreisende. (Birgit Brangenberg)

Laos

Flussreise auf dem Mekong

 

Eine weitere ganz besondere Reise führte mich nach Laos. Die Flusskreuzfahrt mit der komfortablen MS Mekong ist eine wunderbare Möglichkeit, die Schönheit der Landschaft und die Annehmlichkeiten an Bord zu genießen. Ich reiste mit dem Veranstalter Lernidee Erlebnisreisen, dem Spezialisten für Reisen u.a. für Boutique-Schiffe. Mit einem Flug via Bangkok begann meine Traumreise in Luang Prabang. Diese wunderschöne Stadt direkt am Mekong ist geprägt durch eine Vielzahl an wunderschönen buddhistischen Tempelanlagen und dem ehemaligen Königspalast Wat Xieng Thong sowie Gebäuden im französischem Kolonialstil. Auf dem Nachtmarkt war ich begeistert von den handgewebten Schals und Tüchern in allen Farben.

Ein Höhepunkt war der morgendliche Gang der buddhistischen Novizen in ihren orangen Gewändern. Die besonders freundlichen Menschen sind mir in sehr guter Erinnerung geblieben.

 

Wenn Sie auch Interesse an diesem Ziel haben, sprechen Sie mich gerne an! (Petra Meyers)

Lettland

Lesen Sie gerne unseren Beitrag auf unserem Fernweher Blog.

Mauritius

Lesen Sie gerne unseren Beitrag auf unserem Fernweher Blog.

Neuseeland

Auf zwei Reisen entdeckte ich eine Vielzahl von Neuseelands Höhepunkten, mit so schönen Orten wie Rotorua und Napier auf der Nordinsel, Queenstown, Christchurch, Dunedin und dem spektakulären Milford Sound auf der Südinsel. Die Schönheit der Natur ist unglaublich. Da die Anreise ans andere Ende der Welt fast 24 Stunden dauert, empfehle ich einen Aufenthalt in Singapur.

Besonders gut gefallen haben mir die Moeraki-Boulders, bemerkenswerten Felsformationen am Strand bei Moeraki. In der Nähe kann man in Fleur's-Fischrestaurant urgemütlich mit Blick auf die Bucht speisen. Auch toll fand ich das Royal Albatross-Zentrum bei Dunedin und die Möglichkeit, Albatrosse so nah zu sehen und die kleinen blauen Pinguine in Oamaru, die in der Abenddämmerung an Land schwimmen.

 

Nehmen Sie sich Zeit, entweder für eine Mietwagen- oder Camper-Rundreise oder schließen sich einer organisierten Rundreise an.

Sehr gerne buche ich Ihnen Ihre Traumreise nach Neuseeland! (Petra Meyers)

Niederlande

Amsterdam

 

Amsterdam ist nicht nur die Hauptstadt der Niederlande, sondern ist quasi direkt zu erreichen. Nur knappe drei Stunden trennen die Hauptstadt vom Niederrhein.

Empfehlenswert in der schrillen Fahrradstadt ist definitiv eine Grachtenrundfahrt. Ob im Sommer oder im Winter – dieses Highlight sollte man sich nicht entgehen lassen.  Ebenso kommen kulturinteressierte voll auf Ihre Kosten. Hier empfehlen sich z.B. ein Besuch im Anne-Frank-Huis oder im Wirtschaftsmuseum NEMO. Gleichzeitig laden chillige Bars und Restaurants mittags und abends zum Flanieren ein. Bei einer Städtereise nach Amsterdam sollten mindestens zwei Nächte mit eingeplant werden. (Sabrina Bloemen)

Nordische Länder und das Baltikum

Hier kann ich mich nicht entscheiden, welches dieser fantastischen Länder mein Favorit ist!

Norwegens fantastische Fjorde, Schweden mit seiner Schärenwelt, das Baltikum mit seiner reichhaltigen Kultur, Großbritannien mit Wales und Cornwall und die Kanalinseln Jersey, Guernsey, Herm und Sark. Auch die Republik Irland und Nordirland sowie die Bretagne und die Normandie in Frankreich konnte ich auf zahlreichen Reisen kennenlernen. Hier ist ein Land schöner als das andere!

Jedes dieser Ziele hat seinen eigenen Charme, sehr reizvolle Hauptstädte, liebenswerte kleine Orte, wunderschöne Landschaften und Küsten und immer wieder sympathische Menschen.

Lesen Sie hierzu auch gerne meinen Beitrag zu Lettland auf unserem Fernweher Blog.

(Petra Meyers)

Portugal

Lissabon

 

Um Lissabons volle Vielfalt zu erleben, sollten Sie auf jeden Fall 3 Nächte einplanen. Lissabon ist so vielseitig und bunt, sodass es hier viel zu entdecken gibt. Die portugiesische Hauptstadt verzaubert mit ihrem einzigartigen Charme aus leicht verfallenen, historischen Bauwerken, bunten Hausfassaden und lebhaften Stadtvierteln jeden Besucher.

 

Am besten Sie buchen sich ein Hop-on Hop-off-Ticket für ganz Lissabon und erkunden schrittweise die Stadt. Wir sind einfach zwischendurch ausgestiegen, haben uns einfach treiben lassen und so viele Ecken entdeckt, die wir vom Bus aus sicher nicht gesehen hätten.

 

Umgehauen bzw. überrascht hat uns das Szenenviertel „LX Factory“. Hier finden Sie treibende Märkte, tolle Restaurants und Bars. Mein Tipp ist ein Drink auf der Rooftop-Bar im RIO Maravilla. Von hier aus gelangen Sie fußläufig zum Hafengebiet mit schicken Restaurants und einer Promenade, die zum Flanieren einlädt.

 

Diese beiden Plätze lassen sich super mit einem Ausflug nach Belem kombinieren, dabei besuchen Sie das Mosteiro dos Jerónimos Kloster, welches seit 1983 UNSECO Kulturerbe der Menschheit ist. Zwischendurch sollten Sie immer mal einen portugiesischen Bäcker oder ein Café aufsuchen. Ein leckeres Süßstück und einen leckeren Kaffee gibt es für nicht mal 2,50€ p.P. Generell sind die Nebenkosten in Lissabon sehr gering. Mein Tipp für Belem: Pastéis de BelémFür einen Besuch müssen Sie etwas Zeit einplanen.

 

Mit den meisten Hop-on Hop-off Tickets, können Sie auch die öffentliche Tram und auch Elevador´s nutzen. Die bekannteste ist Elevador de Santa Justa. Von hier aus bekommen Sie einen schönen Überblick über die Altstadt und können im Anschluss in eine öffentliche Tram einsteigen. Steigen Sie aus und lassen Sie sich überraschen. Schauen Sie rechts, schauen Sie links, in jeder Gasse ist wieder etwas Neues zu entdecken. (Daniela Hamacher)

 

_____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

 

Porto

 

Porto ist eine lebendige, mit  kulturellen Schätzen reich gesegnete Stadt. Schlendern Sie durch das Hafenviertel und die Altstadt Ribeira und genießen Sie die Atmosphäre am Dourofluss. Unternehmen Sie eine Flussfahrt auf dem Douro. Hierfür stehen Ihnen verschiedene Reisedauern zur Verfügung. Entdecken Sie eine der vielen Weinkellereien der Portweinherstellung und probieren die verschiedenen Varianten dieser Spezialität der Stadt. (Rainer Schmiemann)

Spanien (Inseln)

Teneriffa

 

Eine Insel die durch Ihre Vielfältigkeit immer wieder begeistert. Die größte der Kanarischen Inseln besteht zur Hälfte aus Naturschutzgebiet.  Mal am Strand liegen, bummeln in der Stadt, wandern oder ursprüngliche Dörfer erkunden. Es gibt viel zu entdecken. Besuchen Sie die historische Altstadt von La Laguna oder verbringen Sie einen Tag im Wasserfreizeitpark „Siam Park“. (Astrid Schlun)

 

_____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

 

Ibiza

 

Ibiza verzaubert alle Ihre Sinne — von Erholung bis hin zu Party ist hier alles möglich.
Finden Sie sich auf dem Hippie Markt Punta Arabi in Es Canar wieder und schlendern Sie entlang der zahlreichen Stände. Anschließend kann ich einen Abstecher zum Amante Beach empfehlen. Ein Restaurant welches nicht nur perfekt gelegen ist, sondern auch einen erstklassigen Service bietet.
Wer gerne tagsüber den leckeren schmaus der spanischen Küche genießen möchte, sollte unbedingt zum Cotton Beach Club.

 

Ein absolutes Muss und ein einmaliges Erlebnis, ist der Sonnuntergang an der Westküste von Ibiza.
Mit Blick auf die magische Insel Es Vedra tauchen Sie in die Stimmung des entspannten und zwanglosen Ibizas ein.

 

Gute Partys sind auf der Insel auch nicht fern. Von jung bis alt, finden hier alle zusammen.
Das Ushuaia bietet feierlustigen Menschen eine reichliche Auswahl an Open Air Festivals.
Anschließend kann noch der Hi Club begeistern, in dem bis in die morgen Stunden getanzt werden kann.

 

Zu guter Letzt muss noch die Altstadt von Ibiza Stadt Eivissa erkundet werden. Die kleinen verwinkelten Gassen vermitteln besonders zur Abendstunde, eine romantische und verspielte Atmosphäre. (Georgina Dörling)

Spanien (Festland)

Andalusien

 

Andalusien liegt gleich an zwei Meeren. Es liegt im Westen am Atlantik und im Süden bzw. Osten am Mittelmeer, dazwischen die Meerenge von Gibraltar. Durch die Lage am Atlantik hat man an der Costa de la Luz immer frischen Wind aber auch eine ca. 200km lange Küste mit feinen Sandstränden. Die Costa del Sol am Mittelmeer hat auch den Spitznamen "Backofen Spaniens", da es hier im Sommer am wärmsten wird.

Da die Region schon früh von verschiedenen Völkern, wie z.B. Phönizier, Vandalen, Römer und natürlich auch die Mauren,  besucht wurde, kann man wunderschöne antike und mittelalterliche Städte besichtigen.

Neben vielen tollen Stränden gibt es auch diverse Nationalparks, wie den Coto Doñana oder die Sierra Nevada. Ein beliebtes Ziel ist Andalusien auch für Golfer. (Birgit Brangenberg)

Südafrika

Wir haben eine Mietwagenrundreise ab Port Elisabeth bis Kapstadt unternommen. Südafrika ist unglaublich vielfältig. Von der Safari über wunderschöne Strände über Megacity Kapstadt, wir haben die Winelands besucht und sind natürlich am Kap gewesen. Überall sind uns nur nette Menschen begegnet und was uns immer begleitet hat, sind die unfassbar intensiven Farben, die alles ein wenig freundlicher, intensiver erscheinen lassen.

 

Mein persönliches Highlight war die Wanderung auf den Tafelberg! (Sandra Janissen)

Thailand

Bangkok

 

In Bangkok kommen Sie sowohl als Liebhaber der thailändischen Kultur oder auch als Shopaholic auf Ihre Kosten.

Ein Muss ist eine Bootsfahrt über die Lebensader der Stadt, den Chao Praya Fluss. Diese Fahrt führt entlang der wichtigsten Tempel und ist ein sehr entspannender Ausflug. Speziell am Nachmittag werden Touren durch die Khlongs (Känale) von Bangkok angeboten. Hier sehen Sie das tatsächliche Leben der Einheimischen an den Ausläufern des Flusses. Mit etwas Glück entdecken Sie Warane, die zum späteren Nachmittag ein Bad in den Khlongs nehmen.

Natürlich ist es ein Muss, einen typischen Markt zu besuchen und die köstlichen Gemüse und Gewürze zu sehen und auch in einem leckeren, thailändischen Gericht zu probieren. (Rainer Schmiemann)

_____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

 

Bangkok

 

Pulsierende Großstadt Bangkok – zum einen die traditionellen Tempel zum anderen die doch sehr moderne Skyline mit ihren Wolkenkratzern. Ich liebe es durch die Straßen zu schlendern oder mit den rasanten Tuc-Tuc’s durch die Stadt zu fahren und immer wieder Neues zu entdecken.

Genießen Sie einen Cocktail auf einen der zahlreichen Roof-Top-Bars mit einem grandiosen Blick über das abendliche Bangkok. Der Kontrast dazu die kleinen, fast schon unberührten Inseln in der Andamanensee – einfach nur traumschön! Abendessen mit den Füßen im Sand und wunderschönen Sonnenuntergängen. Das ist wahres Wohlfühlprogramm!

Ich würde fast sagen Thailand zu bereisen ist ein Lebensgefühl, was sicherlich auch mit der unglaublichen Gastfreundschaft der Thai’s zu tun hat. Thailand ist so facettenreich, so unterschiedlich – einfach immer wieder eine Reise wert. (Sandra Janissen)

_____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

 

Phuket

 

Freundliche Menschen, atemberaubende Natur und Sonne pur.

Wer Urlaub auf Phuket macht, sollte unbedingt zum Banana Beach fahren. Eine kleine einsame Bucht, in der man sofort das Zeitgefühl verliert und die Seele baumeln lassen kann.


Kulturell & Kulinarisch ist Thailand einfach faszinierend, die Street Food Märkte sind ein absolutes Muss!

Essenstipps: Frühlingsrollen, Mango and Sticky Rice, Phat Thai

 

Ich selber habe 6 Wochen auf Phuket gewohnt und kann die größte Insel Thailands nur wärmstens empfehlen. (Georgina Dörling)

_____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

 

Lesen Sie auch gerne unseren Beitrag auf unserem Fernweher Blog.

Türkei

Lesen Sie gerne unseren Beitrag auf unserem Fernweher Blog.

USA

Hawaii

 

Einen Sonnenaufgang auf dem über 3.000 Meter hohen Vulkan Haleakala („Haus der Sonne“) auf Maui zu erleben, ist etwas ganz Besonderes. Das frühe Aufstehen lohnt sich! Und das Anziehen von warmer Kleidung ebenfalls. Hier oben ist man über den Wolken. Erst ist es stockdunkel. Doch dann leuchtet es langsam hinter den Wolken. Wenn dann die Sonne aufgeht, ist das ein sehr berührender Moment.

 

Ausflugstipp: Fahren Sie die Road do Hana. Eine der schönsten Panoramastraßen der Welt.

 

Buch-Tipp: DuMont Reise-Handbuch Hawaii von Sabrina Hasenbein. Bestellbar über unseren Online-Shop.

Sabrina kennt Hawaii wie kaum ein anderer. 

 

_____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

 

New York

 

Ist man in der Stadt angekommen spürt man sofort den Spirit.

Geprägt von den verschiedensten Kulturen und Einflüssen aus der ganzen Welt macht sich der Charme, den diese Stadt mit sich bringt schnell bemerkbar.

Lassen Sie sich von der Skyline verzaubern, am besten kann man diese vom Top of the Rock aus bewundern. Von dort aus hat man einen fantastischen Blick auf das Empire State Building und ganz Manhattan. Wer das Tanzbein schwingen möchte, sollte im Sommer den Central Park besuchen – kleine Salsa Gruppen mit einer Live Band laden dort zum Tanzen ein. Sportsfreunden empfehle ich einen Abstecher im New York Yankee Stadion. (Georgina Dörling)

– Schiffe –

MS Europa 2

Für mich das schönste Schiff der Hapag Lloyd Cruises Flotte und weltbestes Kreuzfahrtschiff (lt. Berlitz Cruise Guide 2020).

Klein (500 Passagiere), ungezwungen, Lifestyle in smart casual. (Christina Berndt)

Royal Clipper

Das größte Segelschiff der Welt hat mich in seinen (Segel-)Bann gezogen. Dieses Schiff verbindet Romantik mit modernem Komfort.

Ich durfte die Karibik unter weißen Segeln bei türkisblauem Meer und tropisch, grünen Inseln erleben. (Christina Berndt)

TUI Cruises „Mein Schiff“

Von der Mittelmeerkreuzfahrt bis hin zur Themenkreuzfahrt mit dem „Jeckliner“ (Mein Schiff 6) – Das „Mein Schiff Gefühl“ ist auf allen Schiffen der Flotte zu Hause. Ich durfte es persönlich spüren, schmecken und erleben.

Leinen los! (Christina Berndt)

– Themen –

Wanderreisen

Getreu dem Motto der ASI Wanderreisen „Nur wo Du zu Fuß warst, warst Du wirklich“, kann ich diese Form des Entdeckens nur wärmstens empfehlen. Was das angeht, hat mich am meisten bisher Cornwall, La Palma und Kreta beeindruckt. Wunderbare Landschaften, teils einsame Buchten/Strände und eine Ruhe…Entschleunigung pur! (Sandra Janissen)

Cluburlaub

Robinson Clubs

 

Robinson ist für mich „Urlaub für alle Zielgruppen“ – egal, ob als Familie, Paar oder Single, ob sportbegeistert oder nicht, ob Party oder Ruhe suchend, ob jung oder alt – Robinson hält für jeden etwas bereit und ist Urlaub von der ersten Minute an.

 

Ich liebe an Robinson, dass jeder seinen Interessen nachgehen kann und man sich über den Tag verteilt immer wieder über den Weg läuft. Ich schätze sehr den Sundowner am Nachmittag, die netten Gespräche am Abend, die abwechslungsreiche Küche und das tolle Sport- & Kinderprogramm.

 

Mein absoluter Lieblingsclub in Europa ist der Robinson Club Daidalos auf Kos. Mein Highlight hier ist die Terrasse im Restaurant. Diese bietet Ihnen einen atemraubenden Blick – 180 Grad Meerblick und ein schönes Gefühl einfach im Urlaub zu sein.

Auch als Single bietet sich Robinsonurlaub perfekt an. Damals ging es bevorzugt mit einer guten Freundin in den Robinson Camyuva in der Türkei oder den Robinson Jandia Playa auf Fuerteventura. 

 

Eins aber, darf ich Ihnen nicht verschweigen – Vorsicht Robinson hat Suchtpotential! Der Club ist zwar 50 Jahre alt, aber immer wieder neu.

(Daniela Hamacher)

Ski Safari

Wer Abwechslung mag und sicher auf den Skiern steht, sollte sich so eine Ski Safari nicht entgehen lassen. Die VAYA Ski Safari bietet Ihnen über 400 Pistenkilometer, die Sie ganz stressfrei in einer Woche zurücklegen können. Meine Tour führte mich durch insgesamt 4 Skigebiete und 3 Skiorte — vom Salzburger Land nach Tirol.

 

Das Gute an der VAYA Safari ist, dass der Skipass (Alpin Card) inkludiert ist, für den Transfer des Gepäcks gesorgt wird und für Ihr leibliches Wohl während der gesamten Zeit eine Halbpension sorgt. Egal, ob als Gruppe oder auch als Paar, geführt oder individuell — alles lässt sich nach den persönlichen Wünschen gestalten.

 

Gestartet sind wir in Zell am See, von hier aus muss man nur eine kleine Busstrecke zurücklegen um nach Saalbach zu kommen. Ab Saalbach aus müssen die Skier nicht mehr abgeschnallt werden.

Lesen Sie hierzu auch gerne meinen Beitrag auf unserem Fernweher Blog.

(Daniela Hamacher)